Verkehrspolitik ist auch Siedlungspolitik!

Familie

Meine Familie ist meine Heimat.

Ich bin seit 2002 mit meiner Frau Corinne verheiratet. Unsere beiden Jungs kamen 2003 und 2005 zur Welt.
Unsere Familie ist mir sehr wichtig. Auf gemeinsamen Reisen geniesse ich die Nähe, die über die Wochen entsteht.


Beruf

Oder Berufung?

Informatik und Betriebswirtschaft ziehen sich wie ein roter Faden durch meine berufliche Laufbahn. Gestartet bin ich bei IBM und landete auch immer wieder dort.
Nun arbeite ich bei OBT und berate KMU zum optimalen Einsatz von Finanz- und Reportingsoftware zur finanziellen Führung.

Familie und Beruf

Der Spagat ist manchmal auch ein Purzelbaum

Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, war mir immer ein Anliegen. Seit der Geburt unserer Kinder arbeite ich teilzeit und meine Frau und ich teilen uns die Betreuung der Kinder und den Haushalt. Das erfordert immer wieder organisatorische Klimmzüge, klappt aber im grossen und ganzen gut.

Reisen ist ein Virus

2002 hat mich das Virus gepackt...

Eigentlich hatte es schon 1999 begonnen. Ich hatte meinen Cousin an der Côte d'Ivoire besucht. Das Land und die Leute, aber vor allem die Art, unterwegs zu sein haben mich in den Bann gezogen.

Drei längere Reisen waren die Folge:
2002 mit meiner (damals zukünftigen) Frau 3 Monate durch Peru und Bolivien.
2009/2010 waren dann endlich unsere Kinder - für unsere Massstäbe - alt genug. Es ging während 4 Monaten durch Thailand, Laos, Kambodja und Vietnam.
2014 das bisher letzte Mal während wiederum 4 Monaten durch Malaysia und Indonesien.

Wir sind langsame Reisende. Bleiben auch einmal mehrere Tage oder sogar Wochen an einem Ort. Dies erlaubt es, die lokale Bevölkerung besser kennen und verstehen zu lernen. Wir sind nicht mehr nur Zuschauer.

Unten einige Impressionen unserer letzten Reisen.

Reisefieber: Tupiza, Bolivien

Hier hat mich das Reisefieber gepackt und nie mehr losgelassen

Reisefieber: Luang Prabang, Laos

Mit der ganzen Familie 4 Monate durch Südostasien

Berge: mal einfach, mal anspruchsvoll - immer schön!

In den Bergen finde ich zur inneren Ruhe

Reisefieber: nochmals 4 Monate durch Südostasien

keine Angst: die Herren in grün wollten einfach eine Foto mit uns machen

Hobby-Fischer

Wer erkennt die hellen Jungs

Tuktuk selber fahren

Besuch aus der Schweiz in Kambodja

Angkor Wat

Wanderung auf Geleisen durch Sri Lanka

so verlaufen wir uns wenigstens nicht....

Berge

Meine Begeisterung für die Berge ist erst spät erwacht.

Von alleine wäre ich wohl nie darauf gekommen, auf über 4'000 m.ü.M. aufzusteigen. Hier war meine Frau die treibende Kraft. Auch heute noch ist sie es, die für jede Hochtour die Initiative ergreift. Stolz erzählen kann ich danach aber auch...

Wasser

Als "Seebueb" fühle ich mich am, auf und auch unter Wasser wohl

Aufgewachsen bin ich Erlenbach am Zürichsee. Wasser übt eine besondere Faszination aus. Ich liebe insbesondere ruhige und warme Gewässer.